Brände in Telfs und Pfaffenhofen: Treibt Brandstifter sein Unwesen?

In Telfs wurde Mittwochnacht ein Auto in einem Carport angezündet, das haben private Videoaufzeichnungen ergeben. Der selbe Täter könnte kurz zuvor auch in Pfaffenhofen zugeschlagen haben. Hier sind die Ermittlungen am Laufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Telfs, Pfaffenhofen – Treibt im Raum Telfs ein Brandstifter sein Unwesen? Die Vorgänge der vergangenen Nacht lassen zumindest Schlüsse in diese Richtung zu. Die Feuerwehr musste binnen kürzester Zeit zwei Mal ausrücken. Im zweiten Fall belegten private Videoaufzeichnungen eindeutig, dass das Feuer gelegt worden war.

Der erste Alarm erreichte die Polizei Telfs gegen kurz vor 23.30 Uhr: Bei einer Müllsammelstelle vor einer Wohnhausanlage war von einer Bewohnerin, die mit ihrem Hund Gassi gegangen war, ein Brand bemerkt worden. Die Frau setzte sofort einen Notruf ab. Beim Eintreffen der Polizei waren die 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pfaffenhofen bereits mit Löscharbeiten an dem 15 Quadratmeter großen Mülltonnenhaus beschäftigt. Ein weiterer Bewohner, der versucht hatte, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, gab gegenüber den Ermittlern an, dass das Gebäude versperrt gewesen sei. Vor seinem Löschversuch musste es der Mann aufsperren.

Eine genaue Brandursache konnte bisher nicht erhoben werden. Brandstiftung kann aktuell nicht ausgeschlossen werden. Die genaue Schadensumme ist noch unbekannt. Derzeit laufen Ermittlungen, ob das Feuer im Zusammenhang mit einem weiteren Brand stehen könnte, der wenig später die Einsatzkräfte in Telfs forderte.

An dem Auto entstand schwerer Sachschaden.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Autoreifen mit Brandbeschleuniger angezündet

Der Notruf ging wenige Minuten nach Mitternacht bei der Polizei ein: In der Untermarkterstraße stand ein in einem Carport abgestelltes Auto in Vollbrand. 25 Feuerwehrleute und neun Polizisten rückten an. Während die Feuerwehr den Brand rasch löschen konnte, führte die Befragung der Polizei schnell in Richtung Brandstiftung. Der Besitzer des Autos hatte nämlich eine Videoüberwachungskamera in dem Carport installiert. Bei der Sichtung des Videomaterials zeigte sich, dass ein unbekannter Mann um 23.52 Uhr im Bereich des rechten vorderen Reifens den Brand gelegt hat.

Zeugen gaben außerdem an, dass kurz nach 23.30 Uhr ein Mann auf dem Güterweg nördlich der Tiroler Straße (B 171) in Richtung des Carpots unterwegs gewesen war. Er soll sich dabei auffällig verhalten haben. Der Brandermittler stellte fest, dass der vordere Reifen mit Hilfe eines Brandbeschleunigers angezündet worden war. Eine sofortige Fahndung verlief vorerst erfolglos.

Täterbeschreibung: Bei dem mutmaßlichen Brandstifter handelte es sich um einen Mann, der etwa 1,70 Meter groß war. Er war laut Zeugen mit einer beigen Hose bekleidet. Der Mann war zu Fuß entlang der Tiroler Straße unterwegs und soll sich auffällig verhalten haben. Details nannte die Polizei dazu nicht.

Die Polizeiinspektion Telfs bittet unter Tel. 059133-7126 um Hinweise. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte