Krankenschwester in England des Mordes an acht Babys verdächtigt

Die mutmaßlichen Morde und Mordversuche soll die Krankenschwester zwischen Juni 2015 und Juni 2016 auf einer Neugeborenenstation begangen haben. Die Frau war schon länger im Visier der Behörden.

(Symbolfoto)
© HANNAH MCKAY / POOL / AFP

London – In Großbritannien wird eine Krankenschwester von den Behörden verdächtigt, acht Babys getötet zu haben. Die Polizei in der nordwestenglischen Stadt Chester erhob formelle Anschuldigungen gegen die 30-Jährige wegen achtfachen Mordes sowie zehnfachen versuchten Mordes an Säuglingen, wie die örtliche Polizeibehörde am Mittwoch mitteilte. Die Frau war am Vortag festgenommen worden.

Die mutmaßlichen Morde und Mordversuche soll die Krankenschwester zwischen Juni 2015 und Juni 2016 auf einer Neugeborenenstation begangen haben. Sie geriet schon in den vergangenen Jahren unter Verdacht und wurde zwei Mal festgenommen, aber wieder entlassen. An diesem Donnerstag soll die 30-Jährige nun vor einem Gericht in Warrington erscheinen, das rund 30 Kilometer von Chester entfernt liegt. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte