Junger Lenker kam in Matrei von Straße ab: Auto stürzte 20 Meter in Waldstück

Der 20-jährige Autofahrer und seine beiden Mitfahrer im Alter von 17 und 18 Jahren konnten sich selbstständig befreien. Sie wurden alle drei verletzt.

(Symbolfoto)
© APA/Gruber

Matri i. O. – Bei einem schweren Unfall wurden am Samstagnachmittag ein 20-jähriger Tiroler Autofahrer und seine beiden Mitfahrer verletzt. Der 20-Jährige war auf der Gemeindestraße von der Fraktion Glanz in Richtung Hinterburg im Gemeindegebiet von Matrei unterwegs, als er in einer scharfen Linkskurve plötzlich rechts von der Fahrbahn abkam und über steiles Gelände rund 20 Meter in ein Waldstück abstürzte. Dort blieb das Fahrzeug schwer beschädigt an Bäumen hängen.

Der Fahrer und seine zwei Freunde im Alter von 17 und 18 Jahren konnten das Fahrzeug noch selbstständig verlassen und mit Hilfe von Ersthelfern auf die Gemeindestraße zurückgehen. Passanten, die den Absturz bemerkt hatten, alarmierten die Einsatzkräfte. Bei dem Unfall erlitt der 17-jährige Bursche schwere Gesichtsverletzungen. Der Lenker und der 18-jährige Bursche wurden unbestimmten Grades verletzt. Alle drei wurden ins Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht und dort stationär aufgenommen.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Matrei mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann sowie die Rettung Matrei mit drei Einsatzfahrzeugen und dem Notarzt sowie zwei Streifen der Polizei. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte