Raser in Münster gestoppt: Tiroler mit 207 km/h in IG-L-Zone gemessen

Die Polizei hat am Samstag auf der Inntaltautobahn bei Münster einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der mehr als doppelt so schnell unterwegs war, wie erlaubt.

(Symbolfoto)
© TT/Böhm

Münster – Ausgerechnet in einer "Lufthunderter"-Zone war ein Tiroler am Samstag mehr als rasant unterwegs: Die Polizei stoppte den Mann kurz vor 13 Uhr auf der Inntalautobahn statt der erlaubten 100 km/h (IG-L) mit einer Geschwindigkeit von 207 km/h. Der Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Kufstein zur Anzeige gebracht. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte