Rot-Pink in Wien: Koalition nach NEOS-Zustimmung endgültig fix

In einer Online-Mitgliederversammlung wurde das Papier mit 95,15 Prozent Zustimmung abgesegnet.

Bürgermeister Michael Ludwig (re./SPÖ) und Neos-Wien Parteiobmann Christoph Wiederkehr
© APA

Wien – Der 212-seitige Wiener rot-pinke Stadtregierungspakt ist am Dienstagnachmittag auch von den NEOS beschlossen worden. In einer Online-Mitgliederversammlung wurde das Papier mit 95,15 Prozent Zustimmung abgesegnet. Die Gremien der SPÖ hatten das Koalitionspapier bereits am Montag mit großer Mehrheit abgenickt. Der Weg für die erste sozialliberale Landesregierung Österreichs ist nun endgültig frei.

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und der designierte Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) werden ihrer Freude darüber am Abend - nach einem ersten Medientermin am Montag - noch einmal in einer Pressekonferenz Ausdruck verleihen. Auch auf weitere Inhalte des Koalitionsvertrags wollen die beiden Parteichefs dabei eingehen. Die Angelobung von Rot-Pink steht am 24. November bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats am Programm. (APA)


Kommentieren


Schlagworte