Internetbetrug mit Phishing-Mail: Unbekannte Täter stahlen Zehntausende Euro

Eine 43-Jährige wurde Opfer eines Internetbetruges. Die Täter lockten sie mit einer E-Mail auf eine Internetseite und buchten Geld von mehreren Konten ab.

Unbekannte Täter buchten mittels Phishing-Mails von mehreren Konten Zehntausende Euro ab. (Symbolbild)
© BAG2NG

Landeck – Eine 43-Jährige wurde am 15. November Opfer eines Internetbetruges mit einem Phishing-Mail. Unbekannte Täter buchten von mehreren Konten einen Betrag in der Höhe einer mittleren fünfstelligen Summe ab.

Die 43-jährige Frau erhielt am vergangenen Sonntag ein Mail mit einem vermeintlichen Link auf die Anmeldeseite des Onlinebankings ihrer Bank. Sie meldete sich dort an und führte Abbuchungen mit ihrer Handy-App durch. Im Zuge dessen bestätigte sie mehrere Push-Tan. Am nächsten Tag bemerkte die 43-Jährige mehrere unerklärliche Abbuchungen von ihrem Konto und nahm Kontakt mit ihrer Bank auf.

Insgesamt stahlen die unbekannten Täter in über 30 Transaktionen mehrere zehntausend Euro, wie die Polizei in einer Aussendung bekannt gab. Phishing Mails sind Betrugs-Mails. Der Name kommt vom englischen Wort für Angeln (fishing). Täter locken dabei Nutzer auf gefälschte Seiten, um an persönliche Daten wie Passwörter zu gelangen. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte