Kaminbrand in Bauernhaus in Gaimberg: Besitzer griff zur Motorsäge

Symbolfoto.
© imago

Gaimberg – Mittwochvormittag feuerten die Besitzer einen Ofen in einem Bauernhaus, das derzeit unbewohnt ist, an. Während das Ehepaar im Parterre arbeitete, bemerkte der 73-Jährige gegen 11.45 Uhr , dass ein Kaminbrand ausgebrochen war. Ehe die alarmierte Feuerwehr eintraf, ging er in den ersten Stock. Um zu verhindern, dass sich das Feuer auf die Holzdecke ausbreitete, schnitt er mit einer Motorsäge Holz heraus.

Die Männer der Feuerwehren Gaimberg, Thurn und Lienz konnten den Brand eindämmen. Gegen 13 Uhr wurde schließlich Brand aus gegeben. Verletzt wurde niemand. Drei Rinder, die in einem nahegelegenen Stall standen, wurden rechtzeitig weggebracht. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte