Einmal Liebe, einmal Gewinn versprochen: Zwei Frauen saßen Betrügern auf

Symbolfoto.
© iStock

Wörgl, Innsbruck – Zwei Frauen in Tirol wurden Opfer von Betrügern. Während die eine einem vermeintlichen US-Soldaten Geld überwies, versprach der anderen ein Unbekannter einen Gewinn von 20.000 Euro – verbunden mit einer Gegenleistung.

Anfang November bekam eine 62-Jährige auf einer Social Media Plattform eine Freundschaftsanfrage von einem angeblichen US-Soldaten. Nachrichten wurden ausgetauscht. Schließlich bat der Mann sie, ihm 2500 Euro auf ein österreichisches Konto zu überweisen. Er wolle sich seine persönlichen Sachen aus dem Jemen schicken lassen. Die 62-Jährige überwies es ihm. Als er jedoch erneut um Geld bat, wurde sie stutzig – und erstattete Anzeige.

Vermeintlicher Geldgewinn gegen Onlineshop-Geschenkkarten

Ebenfalls um Geld wurde eine 29-Jährige gebracht. Ein Unbekannter gab sich ihr gegenüber als Mitarbeiter einer Firma aus und machte ihr weis, sie habe 20.000 Euro gewonnen. Um das Geld zu bekommen, müsse die Frau aber noch acht Geschenkkarten eines Onlinesstores kaufen und ihm die die freigerubbelten Codes übermitteln. Die 29-Jährige folgte den Anweisungen. Von ihrem angekündigten Gewinn bekam sie aber nichts zu sehen. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf einen mittleren dreistelligen Eurobetrag. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte