Nach Tochter auch Sohn von Whitney Houstons Ex-Freund Bobby Brown gestorben

2012 stirbt Whitney Houston an einer Drogenüberdosis in der Badewanne eines Hotels. Drei Jahre später kommt ihre Tochter Bobbi auf ganz ähnliche Weise ums Leben. Nun verliert deren Vater Bobby Brown auch noch seinen Sohn.

Bobby Brown und Whitney Houston waren von 1992 bis 2007 verheiratet . (Archivbild 1995)
© VINCE BUCCI

Los Angeles – Bobby Brown Jr. ist gestorben. Das bestätigt die Polizei von Los Angeles dem People-Magazin. Er wurde nur 28 Jahre alt. Die Todesursache ist noch nicht klar. Der Sohn des Produzenten Bobby Brown wurde TMZ zufolge am Mittwoch tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden. Landon Brown, der 34-jährige Bruder des Toten, trauert indes bereits via Instagram: „Ich liebe dich für immer, König", schreibt er zu einem Schwarz-Weiß-Foto von Bobby Brown Jr.

Der tragische Todesfall ereignet sich mehr als fünf Jahre nach dem Tod von Bobby Browns Tochter Bobbi Kristina Brown, die im Juli 2015 mit nur 22 Jahren starb. Sie hatte einen irreversiblen Hirnschaden erlitten und sechs Monate lang im Koma gelegen, nachdem sie bewusstlos in einer Badewanne in ihrem Haus in Roswell, Georgia, gefunden worden war. Sie wurde in New Jersey neben ihrer verstorbenen Mutter, Whitney Houston, begraben, die im Februar 2012 im Alter von 48 Jahren starb.

Browns Patchworkfamilie

Bobby Brown und Whitney Houston waren von 1992 bis 2007 verheiratet. Nach ihrem Tod gaben viele Fans Brown die Schuld, denn ihr Absturz habe begonnen, als sie mit ihm zusammen kam, behaupteten sie in Blogs und Nachrufen. Bis in die frühen 90er-Jahre galt Houston nämlich eher als „braves Mädchen", erst Brown habe sie verdorben. Der wies die Vorwürfe, sie an die Drogen gebracht zu haben, immer von sich. Sein Hang zu Alkohol sowie Kokain und Heroin ist allerdings ebenfalls bekannt, inzwischen sei er aber „clean", wie er einmal in einem Interview erklärte.

Der nun verstorbene Bobby Brown Jr. war Teil einer großen Patchworkfamilie. Sein Vater hat sieben Kinder: Der Älteste, Landon Brown, stammt aus dessen Beziehung mit Melika Williams. Tochter La'Princia und Bobby Brown Jr. bekam Brown mit Kim Ward. Dazu kam dann die ebenfalls tote Houston-Tochter Bobbi Kristina. Und drei weitere Kinder bekam Bobby Brown mit seiner zweiten Ehefrau Alicia Etheredge: ein Sohn und zwei Töchter. (dpa, TT.com)


Kommentieren


Schlagworte