Luis aus Südtirol, Science Slam, Gaming-Event: Tipps fürs Lockdown-Wochenende

Die Ausgangssperre verlagert Veranstaltungen auch im zweiten Lockdown ins Internet. Geboten werden aber einige Online-Events. Hier finden Sie unsere Empfehlungen für die Zeit in den eigenen vier Wänden.

Im ersten Lockdown-Wochenende gibt es einige Online-Veranstaltungen.
© Pixabay/sweetlouise

Innsbruck – Die Zeit der Ausgangssperre lässt sich in den eigenen vier Wänden auf vielfältige Art und Weise kreativ gestalten. Verschiedene Veranstaltungen liefern zwischendurch auch die nötige Auflockerung des Lockdown-Alltags. Nach einem Spaziergang oder einer Sporteinheit im Freien kann man sich umso besser auf einen Abend vor dem Bildschirm einlassen. Das Positive daran: Egal, wo man sich aufhält, man kann von überall aus dabei sein.

Am Wochenende vom 20. bis 22. November gibt es viele Veranstaltungen, die sich als Livestream ins Internet verlagert haben. Ob Kabarett, Film-, Literatur- oder Science-Festivals: Das erste Lockdown-Wochenende hat viel zu bieten. Besonders der Freitag hat es in sich und macht die Entscheidung, was man miterleben will, schwer. Hier finden Sie unsere Tipps für die nächsten Tage:

📅 FREITAG & SAMSTAG (20. bis 21. November)

➤ Inncontro Film Festival: Seit Donnerstag, 19. November, läuft das INNCONTRO – Internationales Festival der Vielheit in seiner Online Edition. Die Veranstaltung der Initiative Minderheiten Tirol und des Verein Sahel Tirol wäre im Innsbrucker Leokino über die Leinwand gegangen. Nun haben es die Veranstalter auf die virtuelle Bühne verlegt. Ziel des Festivals ist es, den Austausch über die Themen rund um Migration filmisch zu fördern. So stehen Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme mit anschließenden Diskussionsformaten über Zoom auf dem Programm.

Am Freitagabend startet um 18 Uhr der Kurzfilm Home (More Raça, 2016). Er behandelt die gesellschaftliche Situation von Frauen im Kosovo. Zur gleichen Zeit läuft Città Giardino von Marco Piccarreda und Gaia Formenti. Die italienische Produktion aus dem Jahr 2018 handelt von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und deren Monotonie und Isolation auf Sizilien.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Der dritte und letzte Festivaltag startet am Samstag um 13 Uhr mit einem interaktiven Kreativworkshop: Im Stories Lab * Blurring Borders geht es um künstlerische Verschmelzungen von Grenzen. Der Programmpunkt ist Teil der Ausstellung ART BOOKS & ART WORKS im Kunstraum Innsbruck. Um 18 Uhr starten dann die beiden letzten Filme des Festivals: Chaos und Renault 12. Bei ersterem führte Sara Fattahi Regie. Die Filmemacherin zeigt drei Frauen in drei verschiedenen syrischen Städten und begleitet sie zwischen Trauma, Zorn und Trauer. In Mohamed El Khatibs Renault 12 begibt sich der französische Filmemacher auf einen Road Trip nach Marokko, um das Begräbnis seiner Mutter zu arrangieren. Eine persönliche Reise durch seine Familiengeschichte in einem historischen Auto ist zu erwarten.

Die Filme sind über die Videoplattform Vimeo frei verfügbar. Eine freiwillige Spende, etwa in Form eines Leokino-Tickets, wird auf der Website des Festivals begrüßt.

>> Alle Infos auf inncontro.com oder auf der Facebook-Veranstaltung.

Schon gesehen? Die besten Tipps für gemeinsame Online-Spiele im Lockdown

Alternativ lässt sich über Zoom, Skype und Co. am Wochenende auch ein privates Event veranstalten. Wer schon genug von öffentlichen Livestreams hat, der kann es mit einem Spieleabend versuchen und entfernte Freunde, Bekannte und Verwandte fürs Bieten und Bluffen motivieren. Ob Watten, Activity oder Stadt, Land, Fluss: Im Internet gibt es einige frei verfügbare Angebote für digitale Spieleabende.

Mehr dazu im TT-Artikel zu den besten Tipps für gemeinsame Online-Spiele.

📅 FREITAG bis SONNTAG (20. bis 22. November)

➤ Good Game Festival: FM4 veranstaltet vom 19. bis 22. November ein Charity-Event über die Streamingplattform Twitch. Seit Donnerstag sammelt der ORF-Radiosender gemeinsam mit dem österreichischen Streamerverband Austrian Entertainment Spenden für Licht ins Dunkel.

Der gute Zweck widmet sich der Marienambulanz in Graz. Sie ist eine Einrichtung der Caritas und behandelt Menschen ohne Krankenversicherung ehrenamtlich. Dreieinhalb Tage lang plaudern und spielen bekannte Streamer aus Österreich wie Shurjoka, Venicraft, 2DKiri oder Copeylius. Interviews mit Indie-Spieleentwicklern und einige Musikeinlagen stehen ebenfalls auf dem Programm.

>> Alle Infos gibt es auf fm4.orf.at. Der Stream ist unter twitch.tv/radio_fm4 verfügbar.

➤ Die Kraft der Literatur: Die Alte Schmiede des Kunstvereins Wien veranstaltet von Freitag bis Sonntag ein Online-Literatur-Festival. Die bereits 30. Ausgabe der Herbstlesungen steht unter dem Motto „Die Kraft der Literatur". Das Festival wird nicht wie in den vergangenen Jahren im Theater Odeon stattfinden, sondern per Livestream aus der Schmiedewerkstatt in Wien senden. Das Programm bietet Lesungen und Gesprächsrunden von und mit Ilija Trojanow, Walter Famler, Dževad Karahasan, Marlene Streeruwitz, Andrea Zederbauer, Friedrich Orter und vielen mehr.

Die Themenfelder der Essays, Romane und Erzählungen drehen sich unter anderem um Sprachen, Krieg und Flucht. Am Freitag um 19 Uhr beginnt die Eröffnung mit einem Gespräch zwischen Alois Hotschnig und Ilija Trojanow. Im Anschluss liest Dževad Karahasan aus seinem Erzählband Ein Haus für die Müden.

>> Eine Übersicht zum Programm des ganzen Wochenendes finden Sie unter alte-schmiede.at. Der Livestream steht auf YouTube zur Verfügung.

📅 FREITAG (20. November)

➤ Luis aus Südtirol: Am Freitagabend liefert Luis aus Südtirol alias Manfred Zöschg gute Laune im Lockdown. Der ORF Tirol sendet via Livestream seinen Auftritt aus dem Studio 3 im Innsbrucker Funkhaus. Der Kabarettist aus Ulten gibt ein „Best Off" aus seinen Programmen „Weibernarrisch", „Oschpele" und „Auf der Pirsch". Auch ein „Corona Special" kann sich der mehrsprachige Bergbauer nicht verkneifen.

>> Um 20 Uhr finden Sie den Link zum Livestream auf tirol.orf.at.

📽️ Video | Luis aus Südtirol mit Videobotschaft über den Facebook-Kanal des ORF Tirol

➤ Science Slam: 6 Minuten für einen mitreißenden und spannenden wissenschaftlichen Vortrag ohne technische Hilfsmittel: Das sind die Regeln beim Science Slam Innsbruck. Am Freitag ab 20:15 Uhr präsentieren Forscher ihre neuesten Erkenntnisse und ringen um die Gunst des virtuellen Publikums. Das Treibhaus wäre wieder Veranstaltungsort gewesen. Doch Corona macht es möglich, dass man von überall aus dabei sein kann. Über das Internet können alle Zuschauer mitentscheiden, wer Ende November bei der Staatsmeisterschaft dabei sein darf.

>> Im YouTube-Stream (siehe unten) kann man auch Fragen und Kommentare in den Chat posten.

Interaktiv und kreativ wird Wissenschaft auf feinste Art und Weise nach Hause ins Wohnzimmer serviert. Nächstes Jahr dann hoffentlich wieder auf der großen Bühne im Treibhaus-Keller.

>> Weitere Infos zur Veranstaltung auf Facebook.

➤ Clara Luzia und Amelie Tobien, Blue Bird Festival 2020: Das Wiener Blue Bird Festival macht wie viele andere aus der Not eine Tugend und geht statt analogem Konzert mit Publikum in die Online Edition. So sendet Porgy & Bess per Stream aus dem Jazz und Music Club der Wiener Innenstadt. Immerhin kann man dadurch aus Tirol bequem den österreichischen Musikerinnen Clara Luzia und Amelie Tobien (siehe Video) lauschen.

Clara Luzia feiert die Neuerscheinung ihres Albums „When I Take Your Hand". Ein Gefühl von Unbehagen bleibt für die Singer-Songwriterin bei der digitalen Covid-Version aber dennoch, wie sie am Mittwoch auf FM4 meinte. Denn während sie das Publikum normalerweise als Energiequelle nutzt, muss sie den leeren Konzertsaal nun mit ihrer Fantasie füllen. Fans sollten ab ca. 20 Uhr vor dem Bildschirm bereit sein. Die Konzerte sind zwar über den Vimeo-Stream gratis verfügbar. Die Veranstalter setzen über „pay as you wish" aber auf finanzielle Beiträge von den virtuellen Besuchern. Die Künstlerschaft und die Konzertveranstalter leiden schließlich besonders unter den Corona-Einschränkungen.

>> Alle Infos zum Konzert auf porgy.at.

📽️ Video | Amelie Tobien – Rivers

🔄 On Demand (jederzeit abrufbar)

➤ Online-Retrospektiven des Filmarchivs Austria: Wer österreichischen Film fernab von Blockbustern und großen Kinoproduktionen genießen will, wird beim Online-Angebot des Filmarchivs Austria fündig. Es stellt besondere Produktionen der heimischen Filmgeschichte aus der digitalen Sammlung im Internet frei zur Verfügung. Bis Ende November und Anfang Dezember sind Werke von Christian Berger, Werner Pirchner, Herbert Holba, Elfi Mikesch oder Virgil Widrich in Online-Retrospektiven zu sehen. Darunter sind beispielsweise Raffl (1984), Der Untergang des Abendlandes (1974) oder Fieber (2014). Mit nur wenigen Klicks ist das digitale Heimkino eingerichtet.

>> Auf filmarchiv.at gibt es alle Informationen und Links zu den Filmen.

➤ Online-Ausstellungen der Galerie Kugler: Die Innsbrucker Kunstgalerie zeigt seit Mittwoch die neue Ausstellung „Rechtsstaat, Oida" von Elke Silvia Krystufek. Bis 22. Jänner ist die Schau geplant. Doch wenn die Menschen nicht zur Kunst finden, findet die Kunst die Menschen: Corona-bedingt sind die Werke nun online einsehbar. Für alle, die sich einfach einmal zurücklehnen möchten und ein Kunstwerk betrachten wollen, ist das Online-Angebot genau das richtige.

>> Mehr Infos unter galerie-kugler.at. (beka)


Kommentieren


Schlagworte