Jugendliche zertrümmerten in Imst Glastür von Einkaufsgeschäft

Eine Videoaufzeichnung wurde den beiden Burschen zum Verhängnis, denn ein Detektiv erkannte einen der beiden zwei Tage später. Dadurch konnte auch sein Freund ausgeforscht werden.

(Symbolfoto)
© APA/Huter

Imst – Nicht lange nach einer schweren Sachbeschädigung vom Samstag wurden am Montag zwei Jugendliche als mutmaßliche Täter ausgeforscht: Ein aufmerksamer Detektiv hatte einen der beiden Burschen aufgrund von Videomaterial wiedererkannt und festgehalten.

Die Tat passierte am Samstag gegen 22.45 Uhr, als der 14-Jährige und sein 16-jähriger Freund sich in der Parkgarage des Einkaufsmarktes aufhielten. Laut Aufzeichnungen von der Videokamera schoss dann einer der beiden Jugendlichen mit einem faustgroßen Stein auf eine Glasschiebetür, wodurch diese komplett zu Bruch ging. Daraufhin ergriffen die beiden Burschen die Flucht.

Zwei Tage später fiel dann einem Detektiv im Bereich des Geschäfts gegen 18 Uhr der 14-Jährige auf, den er aufgrund der Videoaufnahmen wiedererkannte. Er stoppte ihn und alarmierte die Polizei. Bei der Einvernahme konnte dann auch der 16-jährige Haupttäter ausgeforscht werden. Die beiden sind geständig und werden bei der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (TT.com)


Schlagworte