Kachelofen geriet in Brand: Zwei Frauen in Prutz verletzt

Eine 90-Jährige und eine 36-Jährige mussten am Sonntag nach einem Brand in einem Mehrparteienhaus mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch in Silz und Lienz gab es Brandalarm.

Die Feuerwehr am Einsatzort.
© Feuerwehr Landeck

Prutz – In einem Mehrparteienhaus in Prutz kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem Brand. Das Feuer dürfte gegen 4 Uhr im Bereich eines Kachelofens in einer Wohnung ausgebrochen sein. Bei dem Haus handelt es sich laut Polizeibericht um ein älteres Gebäude mit Holzschalungen an Wänden und im Deckenbereich. Zwei Bewohnerinnen im Alter von 90 und 36 Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Krankenhaus nach Zams eingeliefert. Den Feuerwehren Prutz, Landeck und Faggen gelang es rasch, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Ebenfalls in der Nacht auf Sonntag musste die Feuerwehr in Silz ausrücken. Hier war es Nachbarn zu verdanken, dass Schlimmeres verhindert werden konnte: Kurz vor Mitternacht entzündete sich bei einem Wohnhaus nicht abgekühlte Asche in einer Plastik-Biomülltonne, die im Bereich der Hausfassade abgestellt war. Nachbarn bemerkten den Brand und verständigten die Feuerwehr sowie die betroffenen Bewohner. Einem 48-jährigen Nachbarn gelang es, mit einem Feuerlöscher das Ausbreiten der Flammen in Richtung Dachstuhl zu vermeiden und den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die mit rund 50 Einsatzkräften ausgerückte freiwillige Feuerwehr Silz übernahm die weiteren Sicherungsarbeiten vor Ort. Verletzt wurde niemand. Die Außenfassade wurde verrußt und versengt. Weiters barsten die Glasscheiben bei einem Fenster. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Schaden in vorerst unbekannter Höhe entstand am Samstagabend außerdem auch bei einem Brand in Lienz. Über Notruf wurde der Brand eines Carports bei einem Wohngebäude gemeldet. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Lienz konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Personen wurden nicht verletzt. Erhebungen zur Brandursache waren gestern noch im Gange, ein Ergebnis lag zu Redaktionsschluss nicht vor. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Lienz mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften sowie das Rote Kreuz Lienz mit zwei Fahrzeugen und drei Einsatzkräften. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte