Schwerer Betrug: 50-Jähriger mietete eigene Wohnung und bezog Beihilfen

Der Mann gab vor, dass sein Schwager der Eigentümer der Wohnung wäre. In der Folge entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

Ein 50-jähriger Mann täuschte vor, die Wohnung seines Schwagers zu mieten und bezog dabei Beihilfen.
© BAGNG

Innsbruck – Ein 50-Jähriger führte über Jahre einen schweren Betrug mit Schaden von mehreren Zehntausend Euro durch. Er täuschte vor, die Wohnung seines Schwagers in Innsbruck zu mieten. Dabei bezog er Mietzinsbeihilfen.

Im Jahr 2007 kaufte der Mann eine Eigentumswohnung in Innsbruck. Er gab jedoch an, dass sein 71-jähriger Schwager der Besitzer der Wohnung wäre. In der Folge „mietete" er seine eigene Wohnung. Die beiden Männer werden an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)


Schlagworte