Herren-Rennen in Val d'Isere bestätigt, Shiffrin lässt Super-G in St. Moritz aus

Die FIS gab am Dienstag für den Speed-Auftakt der Herren in Val d'Isere in der nächsten Woche Grünes Licht. Mikaela Shiffrin sagte derweil ihren Start in St. Moritz an diesem Wochenende ab.

Matthias Mayer und Co. können in Val d'Isere die Speed-Saison eröffnen.
© GEPA pictures/ Harald Steiner

Der Ski-Weltverband (FIS) bestätigte am Dienstag den Saisonauftakt der Speed-Herren in Val d'Isere in der kommenden Woche. Die Schneekontrolle sei positiv ausgefallen, hieß es in einer Mitteilung. Nach der Ankunft in dem französischen Ort am Mittwoch soll am Donnerstag und Freitag jeweils ein Abfahrtstraining durchgeführt werden. Am Samstag, 12. Dezember, findet die erste Abfahrt der Saison statt, am Sonntag der Super G. Beginnzeit ist jeweils 10.30 Uhr (live im TT.com-Ticker).

Aufgrund der Schneesituation in einer der höchstgelegenen Gemeinden Europas war es lange unsicher, ob die Rennen wirklich über die Bühne gehen können. Die für 5./6. Dezember geplanten Riesentorläufe der Herren in Val d'Isere waren vor einer Woche wegen Schneemangels abgesagt und nach Santa Caterina in den italienischen Alpen verlegt worden.

Shiffrin in St. Moritz nicht am Start

Ski-Star Mikaela Shiffrin lässt bei den Damen auch die erste Speed-Station der neuen Weltcupsaison aus. Die fünffache Weltmeisterin steht bei den beiden Super-G am Samstag und Sonntag in St. Moritz nicht am Start. Das bestätigte der US-Skiverband. Die 25-Jährige legt demnach in "absehbarer Zeit" ihren Trainingsfokus auf die Technik-Disziplinen Riesentorlauf und Slalom. Sie soll beim Riesentorlauf-Doppel in Courchevel (12. und 13.12.) in den Weltcup zurückkehren. (APA)


Kommentieren


Schlagworte