Gruber gab nach Herz-OP Comeback auf der Schanze in Ramsau

Der Nordische Kombinierer Bernhard Gruber hat nach dem grünen Licht für eine Karrierefortsetzung nun wieder erste Sprünge absolviert. Am Dienstag und Mittwoch trainierte der 38-Jährige bereits auf der Normalschanze in Ramsau. Diese Destination ist gleichzeitig Grubers Ziel für ein Comeback: "Ich liebäugle natürlich mit einem Comeback beim Heimweltcup in Ramsau am Dachstein in zwei Wochen", erklärte Gruber in einer Verbandsaussendung.

Dazu müsse aber "wirklich alles passen und ich konkurrenzfähig sein", meinte der Salzburger. Er hatte Anfang November nach dem Einsetzen eines Stents als Folge einer Herzkranzgefäßverengung im März die Spitzensport-Freigabe von den Ärzten erhalten. (APA)


Kommentieren


Schlagworte