Exklusiv

Noch viele offene Fragen: Skiparadies für Österreicher kommt teuer

Überschreitet man per Ski die Grenze, fährt man zurück in Quarantäne. Viele Skigebiete bereiten sich auf einen Saisonstart mit Hürden vor und hoffen auf Ausnahme der Betriebspflicht.

Was einheimische Skifahrer freut, bereitet den Liftbetreibern Stirnrunzeln: Halbleere Pisten ohne Gäste sind wirtschaftlich eine Katastrophe.
© Thomas Böhm

Von Liane Pircher und Anita Heubacher

Innsbruck – In der Axamer Lizum hat man schon mit der Beschneiung begonnen, das Öffnen des Skigebietes mit 24. Dezember ist, wie berichtet, auch fix. Trotzdem werden nicht alle Liftanlagen aufmachen, „nur die wichtigsten“, wie es heißt. Man hoffe, wie viele Skigebiete, auf eine rechtlich mögliche Aufsperrung in reduziertem Umfang. Die Liftbetreiber rechnen damit, dass der Bund beschleunigte Verfahren möglich macht. Egal, ob kleine oder große Gebiete.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte