Mopedlenker lieferte sich in Scheffau waghalsige Verfolgungsjagd mit Polizei

Weil er kein Kennzeichen am Moped montiert hatte, wollten Polizeibeamte einen 26-Jährigen anhalten. Doch der Mann ergriff die Flucht und gefährdete bei der wilden Fahrt auch mehrere Fußgänger.

  • Artikel
Symbolfoto.
© BARBARA GINDL

Scheffau – Ein Mopedlenker lieferte sich am Sonntagnachmittag in Scheffau eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Er war einer Streife aufgefallen, weil an seinem Moped kein Kennzeichen montiert war. Der Mann ignorierte alle Anhalteversuche der Beamten. Stattdessen versuchte der 16-Jährige zu entwischen. Wegen der rücksichtslosen Fahrweise seien mehrere Fahrzeuglenker zum Abbremsen genötigt worden, mehrere Fußgänger habe er laut Polizei gefährdet.

Mit einem waghalsigen Wendemanöver bog der Mopedlenker schließlich auf den Radweg neben der B178 ab und versuchte über ein Feld zu flüchten. Die Beamten konnten den 16-Jährigen aber stoppen. Sie nahmen ihn vorläufig fest.

Verletzt wurde niemand. Den Einheimischen erwarten nun Anzeigen wegen diverser Verwaltungsübertretungen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und Weber-Grill gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte