Wieder ein Autobrand in Telfs: Fahndung nach möglichem Brandstifter erfolglos

Der Wagen wurde durch die Flammen erheblich beschädigt.
© Zeitungsfoto.at

Telfs – Erneut ist es in Telfs zu einem Fahrzeugbrand gekommen – und wieder könnte das Feuer auf das Konto eines seit Monaten gesuchten Serienbrandstifters gehen. Eine örtliche Fahndung mehrerer Polizeistreifen verlief am Dienstagnachmittag jedoch ins Leere. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Die Telfer Feuerwehr war gegen 13.15 Uhr mit 25 Mann zu einem Firmengelände in der Michael-Seeber-Straße ausgerückt. Das Feuer konnte zwar rasch gelöscht werden, allerdings entstand am Pkw erheblicher Schaden. Noch konnte die Brandursache nicht eindeutig geklärt werden – auch eine Selbstzündung durch einen technischen Defekt kann nicht ausgeschlossen werden.

Da jedoch ein Zusammenhang mit der aktuellen Serie von Brandstiftungen in Telfs und Umgebung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die örtliche Fahndung eingeleitet – nach gut zwei Stunden allerdings ergebnislos abgebrochen. Vier Brandanschläge auf Telfer Autos sind seit Mitte August ungeklärt. (TT.com)


Schlagworte