FDA stuft Moderna-Impfstoff als sicher und „hoch wirksam“ ein

Die US-Arzneimittelbehörde bescheinigte dem Impfstoff-Kandidaten ein „positives Sicherheitsprofil“ und bestätigte eine Wirksamkeit von 94,1 Prozent.

Der Moderna-Impfstoff ist laut FDA sicher.
© JOEL SAGET

Washington – Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat den Corona-Impfstoff des US-Pharmaunternehmens Moderna als sicher und wirksam eingestuft. In einer am Dienstag vorgelegten Analyse bescheinigt die Behörde dem Impfstoff-Kandidaten ein „positives Sicherheitsprofil“. Daten von rund 30.350 Teilnehmern klinischer Studien hätten „keine besonderen Sicherheitsbedenken“ ergeben, die einer Notfallzulassung entgegenstehen würden.

Der Impfstoff sei zudem „hoch wirksam“, um ein Ausbrechen der durch das Coronavirus verursachten Lungenerkrankung Covid-19 zu verhindern, schreibt die FDA. Die Arzneimittelbehörde bestätigt eine Wirksamkeit von 94,1 Prozent.

Der Bericht wurde für eine Sitzung der unabhängigen Impfkommission vorgelegt, die sich am Donnerstag mit dem Moderna-Antrag auf eine Notfallzulassung für den Impfstoff befassen wird. Sollte die Impfkommission eine Zulassung empfehlen, dürfte die FDA diese sehr schnell erteilen.

Impfungen mit BioNtech/Pfizer-Vakzin begonnen

Am vergangenen Freitag hatte die Arzneimittelbehörde nach einer identischen Prozedur bereits eine Notfallzulassung für den Corona-Impfstoff des Mainzer Pharmaunternehmens BioNtech und seines US-Partners Pfizer ausgestellt. Am Montag begann dann eine großangelegte Impfkampagne mit dem Wirkstoff.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die USA sind das Land mit der absolut höchsten Zahl an registrierten Ansteckungen und Todesfällen weltweit – und werden derzeit von einer verheerenden neuen Corona-Welle getroffen. Täglich kommen mehr als 200.000 neue Fälle hinzu, an einigen Tagen wurden bereits mehr als 3000 Todesfälle registriert. Seit Beginn der Pandemie wurden bereits mehr als 16,5 Millionen Infektionen bestätigt. Am Montag wurde die Schwelle von 300.000 Todesfällen überschritten. (APA/AFP)


Kommentieren


Schlagworte