37-Jährige in Vorarlberg zehn Tage nach Attacke von Partner verstorben

Eine 37-Jährige wurde Ende November von ihrem Lebensgefährten schwer am Kopf verletzt. Der Tatverdächtige sitzt in U-Haft. Die Frau verstarb zehn Tage nach der Tat an den Folgen ihrer Verletzungen.

(Symbolfoto)
© istock

Bregenz – Eine 37 Jahre alte Frau aus Wolfurt (Bezirk Bregenz) ist Ende November in Bregenz von ihrem Lebensgefährten schwer am Kopf verletzt worden und vorletzten Sonntag (6. Dezember) im Landeskrankenhaus Feldkirch an den Folgen gestorben. Das berichtete die Polizei am Dienstag. Der Tatverdächtige, ein in Dornbirn wohnhafter 37-jähriger Deutscher, wurde in der Justizanstalt Feldkirch in Untersuchungshaft genommen.

Am 26. November wurde die Polizei gegen 22 Uhr in ein Haus in Bregenz gerufen, weil eine nicht ansprechbare Frau im Treppenhaus sitze. Äußerlich waren kaum Verletzungen erkennbar, deshalb gingen die Beamten zuerst von einem medizinischen Notfall aus.

Die 37-Jährige wurde mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht, wo schwere Verletzungen am und im Kopf festgestellt wurden. Die Frau starb trotz intensivmedizinischer Behandlung zehn Tage später an den Folgen. Die Ermittlungen ergaben, dass die Frau am 26. November mit ihrem Lebensgefährten in Streit geraten war. Dabei dürfte der 37-Jährige ihr die schweren Kopfverletzungen zugefügt haben, berichtete die Polizei. (APA)


Schlagworte