Erster japanischer Formel-1-Pilot seit 2014: Tsunoda heuert bei Alpha Tauri an

Der Japaner Yuki Tsunoda steigt in die Formel 1 auf. Der bisherige Formel-2-Pilot erhält bei Alpha Tauri das zweite Stammcockpit neben Pierre Gasly (24) aus Frankreich. Der Russe Daniil Kwjat muss den Rennstall aus Faenza damit nach zwei Jahren wieder verlassen. „Mir ist klar, dass ich die Hoffnungen vieler japanischer Formel-1-Fans nächstes Jahr tragen werde und ich werde auch mein Bestes für sie geben“, sagte Tsunoda, der in der abgelaufenen Formel-2-Saison im Carlin Dritter wurde.

Der 20-Jährige ist kommendes Jahr der erste Japaner in der Motorsport-Königsklasse seit Kamui Kobayashi 2014. Tsunoda stammt aus dem Red-Bull-Nachwuchsprogramm. Red Bull ist das Schwesterteam von Alpha Tauri.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte