Rekordhoch: Bitcoin durchbricht die 20.000-Dollar-Marke

Die Kryptowährung stieg am Mittwoch um mehr als vier Prozent auf ein Rekordhoch von 20.269 Dollar

  • Artikel
  • Diskussion
Der Bitcoin übersprang die 20.000-Dollar-Marke.
© APA/AFP/KAREN BLEIER

Frankfurt – Der Höhenflug von Bitcoin geht weiter: Die älteste und wichtigste Cyber-Devise übersprang am Mittwoch die psychologisch wichtige Marke von 20.000 Dollar und stieg um mehr als vier Prozent auf ein Rekordhoch von 20.269 Dollar (16.696,05 Euro). Ende 2017 und in den vergangenen Wochen war der Bitcoin an dieser Schwelle mehrfach gescheitert.

Die aktuelle Rally werde unter anderem von den Plänen des Zahlungsdienstleisters PayPal befeuert, Cyber-Devisen als Zahlungsmittel zu akzeptieren, sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Je mehr Firmen, Zahlungsabwickler und Kreditkarten-Anbieter dies täten, desto größer werde der Nutzen und damit der Wert von Kryptowährungen. (APA/Reuters)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte