Gratis-Corona-Tests in Tirol auch bei Ärzten, Angebot in Innsbruck erweitert

Mehr als 23.500 Anmeldungen gibt es bereits für die kostenlosen Antigen-Tests, die am Samstag starten. Besonders gefragt sind bis dato die Termine an den Tagen vor Weihnachten.

Die Olympiaworld war bereits eine der Teststationen bei den Massentests Anfang Dezember. Auch jetzt können sich hier die Menschen testen lassen.
© Rudy De Moor

Innsbruck – Mehr als 23.500 Personen in Tirol haben sich bereits für eine kostenlose Antigen-Testung bis 10. Jänner 2021 angemeldet. Ab Samstag starten die Testungen an den Screeningstraßen sowie Testbussen, die in einigen Tiroler Gemeinden stationiert sind.

"Um noch mehr Menschen eine wohnortnahe Testmöglichkeit zu bieten, werden in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer Tirol das Antigen-Testangebot erweitert und auch die niedergelassene Ärzteschaft in die Aktion miteingebunden", teilte Landeshauptmann Günther Platter in einer Aussendung mit.

180 Ordinationen in ganz Tirol beteiligen sich an der Aktion "Tirol testet". Eine Übersicht aller aktuell teilnehmenden Ärzte findet sich in Kürze unter www.tiroltestet.at. Die Anmeldung zu einem kostenlosten Antigen-Test bei einem der teilnehmenden niedergelassenen Ärzten erfolgt nicht über das Webtool der Leitstelle Tirol und auch nicht über 1450, sondern in diesem Fall über die jeweilige Ordination des teilnehmenden Arztes und ist jedenfalls erforderlich.

"Diese dezentrale Möglichkeit ist eine sinnvolle Erweiterung. Der niedergelassene Arzt bzw. die niedergelassene Ärztin ist für viele Menschen in Tirol die vertrauensvolle Ansprechperson vor Ort", erklärt Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Termine vor Weihnachten begehrt, mehr Teststraßen in Innsbruck

Bei den zu testenden Personen sind vor allem die Termine knapp vor Heiligabend gefragt. So entfallen mehr als die Hälfte der über 23.500 Anmeldungen auf den 22., 23. oder 24. Dezember 2020. Deshalb wurden in Innsbruck die Kapazitäten nun erweitert. "In der Olympiaworld bzw. Eishalle in Innsbruck wurde die Zahl der Antigen-Teststraßen bereits von fünf auf 13 Teststraßen erhöht", sagt LH Platter.

In mehreren Orten Tirols sind ab morgen auch Testbusse stationiert, an welchen ebenfalls Antigen-Testungen möglich sind. Jene, die sich dort kostenlos auf das Coronavirus testen lassen wollen, müssen sich ebenfalls über das Online-Tool der Leitstelle Tirol oder über 1450 anmelden. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte