Entgeltliche Einschaltung

Journalist Can Dündar in Türkei zu mehr als 27 Jahren Haft verurteilt

Die türkische Staatsanwaltschaft wirft dem Journalisten Spionage und Terrorunterstützung vor. Sie hatte 35 Jahre Haft gefordert.

  • Artikel
  • Diskussion
Can Dündar.
© Odd ANDERSEN / AFP

Istanbul – Der im deutschen Exil lebende Journalist Can Dündar ist in der Türkei zu 18 Jahren und neun Monaten Haft wegen Spionage und zu weiteren acht Jahren und neun Monaten wegen Terrorunterstützung verurteilt worden. Das entschied das Gericht in Istanbul am Mittwoch, wie aus dem Protokoll hervorging.

Entgeltliche Einschaltung

Die Istanbuler Staatsanwaltschaft hatte nach Angaben von Dündars Anwälten bis zu 35 Jahre Haft gefordert. Hintergrund des Verfahrens ist ein Zeitungsbericht aus dem Jahr 2015, in dem die Zeitung Cumhuriyet geheime Informationen veröffentlichte, die Waffenlieferungen der Regierung an Rebellen in Syrien belegen sollten. Damals war Dündar Chefredakteur der Cumhuriyet. (APA/dpa)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung