Autolenker holte nach 50-Meter-Absturz im Außerfern selbst Hilfe

Nesselwängle – Glück im Unglück hatte am Mittwoch wohl ein 48-jähriger Österreicher bei einem Autoabsturz von einer Gemeindestraße bei Nesselwängle. Gegen 18 Uhr war der Mann vom Weiler Rauth in Richtung Ortszentrum unterwegs, als er in einer scharfen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache die Leitplanken durchbrach und sich überschlagend etwa 50 Meter in die Tiefe stürzte. Sein Pkw blieb auf dem Dach liegen.

Der 48-Jährige konnte sich selbst aus dem Unfallwrack befreien und bei einem nahegelegenen Haus um Hilfe bitten. Der Mann wurde schließlich mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden. (TT.com)


Schlagworte