Online-Handel: Deutlicher Geschlechter-Unterschied bei Retouren

Symbolfoto.
© Markus Mainka

Wien – Beim Rückversand bestellter Ware zeigt sich ein deutlicher Geschlechterunterschied. Zwar schicken Frauen wie Männer in erster Linie Bekleidung und Schuhe zurück, allerdings entfallen bei Frauen darauf vier von fünf Retouren, bei Männern ist es ein Drittel. Bei letzteren stehen Unterhaltungsartikel an zweiter Stelle der Retourware, bei Frauen sind es Sport- und Freizeitartikel, geht aus einer Umfrage der Wirtschaftskammer hervor.

Interessant ist auch – hier nicht nach Geschlechtern aufgeschlüsselt – dass immerhin 20 Prozent der Gründe für Retouren darauf entfallen, dass die Kunden gleich mehrere Varianten zur Auswahl bestellt haben. Bei immerhin der gleichen Anzahl war die gelieferte Ware defekt. Vier von zehn Befragten gaben an, dass sie nur in Onlineshops bezahlen, die einen kostenlosen Rückversand anbieten.

Die Umfrage wurde im Rahmen des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen erstellt. Dieses bietet nun ein neues Service rund um Fragen zum Onlinehandel für Händler an. Infos unter retouren.service-onlinehandel.at. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte