Brand in Innsbrucker Lokal: Fünf Personen evakuiert, keine Verletzten

Rund 50 Mann der Feuerwehr waren etwa zwei Stunden im Einsatz, dann konnte „Brand aus“ gemeldet werden. In der Küche eines Lokals war das Feuer entstanden, warum ist noch unklar.

Am Innrain in Innsbruck kam es zu dem Brand im Küchenbereich.
© Zeitungsfoto.at

Innsbruck – Weil Rauch aus einem Mehrparteienhaus am Innrain austrat, wurde am Sonntagnachmittag die Innsbrucker Feuerwehr alarmiert. Gegen 14.30 Uhr betraten Polizisten, die zuerst bei dem Haus eintrafen, das Gebäude und begannen mit Evakuierungsmaßnahmen. Insgesamt fünf Personen wurden laut Polizei hinausgeführt und den Rettungskräften übergeben. Verletzt wurde niemand.

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck sowie die Freiwilligen Feuerwehren Hötting und Wilten fanden schnell den Brandherd – die Küche eines Lokals im Parterre des Gebäudes. Zwei Stunden später konnte „Brand aus“ gemeldet werden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, war zunächst noch unklar. Ebenfalls noch ermittelt wird die genaue Ursache des Brandes. Im Einsatz standen acht Fahrzeuge und rund 50 Mann der Feuerwehr sowie drei Fahrzeuge und sechs Mann der Rettung. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte