Von Biber-Babys bis Wisent-Kälbchen: Das Jahr 2020 im Alpenzoo

© Alpenzoo

Innsbruck – Alles andere als gewöhnlich war das Jahr 2020 auch im Innsbrucker Alpenzoo. Fast fünf Monate mussten die tierischen Bewohner auf den Besuch ihrer Menschenfreunde verzichten. Aber es gab auch einige Highlights. So gab es wieder viele Jungtiere.

"Besonders erfreulich waren die Zwillingsgeburt beim Tiroler Grauvieh, der kleine Schneehase, die beiden kleinen Wisente, der Luchsnachwuchs oder aber die je zwei Küken bei den Alpenkrähen und Birkhühnern. Allesamt seltene Nachzuchten und große Erfolge, die uns sehr erfreuten", teilte der Alpenzoo in einer Aussendung mit.

📽️ Video | Tierischer Nachwuchs im Alpenzoo

Die Corona-bedingten Zwangspausen trafen den Alpenzoo auch finanziell. Dank der vielen Tierpaten, den Freunden des Alpenzoos, der Stadt Innsbruck und des Landes Tirol sei es aber kein Fiasko geworden – sondern nur ein blaues Auge. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte