Jugendliche schossen in Innsbruck Böller aus dem Fenster

Die Polizei fand bei den beiden Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren Hunderte weitere Böller sowie Metallmunition für eine Gasdruckpistole.

Innsbruck – Unzählige Böller sowie Metallmunition für eine Gasdruckpistole hat die Innsbrucker Polizei am Freitagabend beschlagnahmt. Sie gehörten einem 16-jährigen Jugendlichen, der nun mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz rechnen muss. Auf sich aufmerksam gemacht hatte der 16-Jährige um kurz nach 17 Uhr, als er gemeinsam mit einem 15-Jährigen im Stadtgebiet Böller aus dem ersten Stock auf den darunterliegenden Gehweg abschoss.

Da dies eine Gefahr für Passanten bedeutete, schritt die Polizei ein. In der Wohnung fanden die Beamten daraufhin insgesamt 368 pyrotechnische Gegenstände sowie die Munition. Einige der sichergestellten Böller wiesen weder den jeweiligen Namen oder Typ noch eine Produkt-, Chargen-, Serien- oder Registrierungsnummer auf. Auch die Altersgrenze war somit nicht ersichtlich. Beide Jugendlichen werden noch wegen anderer Übertretungen angezeigt, heißt es seitens der Polizei. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte