Schwarzfahrer in Matrei bedrohte Zugbegleiter mit Messer

Symbolbild.
© TT/Parigger

Matrei am Brenner – Ein Zugbegleiter wurde Dienstagmittag in Matrei am Brenner von einem Schwarzfahrer mit dem Messer bedroht. Gegen 12.25 Uhr wollte der 52-Jährige in einem Zug Fahrkarten kontrollieren, als er den 49-jährigen Fahrgast ohne Fahrkarte erwischte. Dieser hatte außerdem nicht genügend Bargeld dabei, um die geforderte Strafe zu bezahlen. Aus diesem Grund wurde er vom Zugbegleiter aufgefordert, den Zug zu verlassen.

Als sich der 49-jährige Pole weigerte, den Zug zu verlassen, begleitete ihn der Zugbegleiter nach draußen. Am Bahnsteig zückte der Schwarzfahrer ein Messer und bedrohte damit den Zugbegleiter. Der 52-Jährige konnte die Waggontüre gerade noch rechtzeitig schließen und dem unbekannten Mann gelang es nicht mehr, in den Zug zu kommen.

Im Zuge einer Personenfahndung nach dem unbekannten Mann konnte kurze Zeit später ein 49-jähriger polnischer Staatsangehöriger am Bahnhof Matrei am Brenner in einem anderen Zug aufgefunden werden, bei dem es sich um die gesuchte Person handelte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Abklärung des Sachverhaltes auf die Polizeiinspektion Steinach-Wipptal gebracht. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte