Zehnjähriger erlitt bei Kollision auf Skipiste in Matrei Kopfverletzungen

  • Artikel

Matrei i. O. – Ein zehnjähriger Bub ist am Donnerstag nach einem Skiunfall im Großglocknerresort in Matrei in Osttirol bewusstlos liegen geblieben. Der Bub war zuvor mit einem 19-jährigen Skifahrer kollidiert. Dabei wurde der Zehnjährige laut Polizei ins freie Gelände katapultiert und blieb dort liegen.

Auch der 19-Jährige stürzte nach dem Zusammenstoß, er zog sich jedoch nur leichte Verletzungen zu. Der Zehnjährige musste nach der Erstversorgung mit Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Lienz geflogen werden. (TT.com)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte