Vater rettete drei Kinder aus brennendem Haus

Spital am Pyhrn – Ein 34-Jähriger hat Montagfrüh in Spital am Pyhrn im oberösterreichischen Bezirk Kirchdorf seine drei Kinder aus dem brennenden Wohnhaus gerettet. Er war etwa um 6 Uhr aufgewacht und hatte das Feuer im Erdgeschoß gerochen. Der Vater brachte sofort die ein, drei und fünf Jahre alten Kinder ins Freie, berichtete die Polizei.

Dann half der 34-Jährige einem 37-Jährigen, der im ersten Stock des Wohnhauses eingemietet ist, mit einer Leiter aus dem Fenster zu gelangen. Das Obergeschoß stand in Vollbrand, als die Feuerwehr eintraf. Der 37-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Der 34-Jährige und seine drei Kinder blieben unverletzt, wurden aber von einem Arzt untersucht. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Ursache stand vorerst nicht fest. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte