Aufmerksamer Bankangestellter bewahrte Tirolerin vor Internetbetrügern

Symbolfoto.
© Oliver Berg

Fieberbrunn – Es begann mit einer SMS am Sonntagabend: Eine Tirolerin wurde per Kurznachricht vermeintlich von ihrer Bank informiert, dass ihr Online-Konto vorübergehend gesperrt worden sei. "Führen Sie zu Ihrer Sicherheit die folgende Kontobestätigung sofort durch", hieß es in dem Text. Darauf folgte ein Link, über den sie ihr Konto überprüfen sollte. Die Frau befolgte noch am Abend die Anweisungen.

Montagfrüh erreichte die Tirolerin dann ein Anruf eines Bankmitarbeiters. Es waren nämlich zwei Abbuchungen über mehrere tausend Euro durchgeführt worden. Aufgefallen waren diese dem Mitarbeiter, weil der Empfänger bereits bankintern auf einer sogenannten Watchlist stand. Die Bank konnte noch die Rückbuchung der Beträge erwirken. Der Frau entstand so kein Schaden. Sie erstattete trotzdem Anzeige. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte