Sarah Jessica Parker über „Samantha“: „Sie wird uns auch fehlen“

Auf dem Bildschirm spielten sie die besten Freundinnen überhaupt – im wahren Leben soll es zwischen einigen Hauptdarstellerinnen von „Sex and the City" allerdings gekriselt haben, weshalb Kim Catrall beim Reboot nicht dabei sein soll. Dem widersprach Sarah Jessica Parker nun auf Instagram.

  • Artikel
  • Diskussion
Drei der vier Hauptdarstellerinnen sind bei der Neuauflage mit dabei. Kim Catrall (2. v. r.) als „Samantha" nicht.
© AFP

Berlin – „Sex and the City“-Star Sarah Jessica Parker (55) wird ihre Kollegin Kim Cattrall (64) in der Neuauflage der Kultserie vermissen. „Wir haben sie so geliebt“, schrieb die Schauspielerin am Montag (Ortszeit) auf Instagram unter ihrer Ankündigung zu dem neuen Serien-Projekt. Dass Kim Cattrall ihre Rolle der selbstbewussten Samantha nicht wieder spielen wird, hatten viele Fans in den Kommentaren bedauert. „Sie wird uns auch fehlen“, schrieb Parker.

Dass die Wiedervereinigung der vier Serienfiguren an persönlichen Differenzen gescheitert sei, stritt Parker in einem weiteren Instagram-Kommentar ab. „Es stimmt nicht, dass ich sie nicht mögen würde. Das habe ich nie gesagt und würde ich nie. Samantha ist nicht Teil dieser Geschichte“, erklärte sie. „Aber sie wird immer ein Teil von uns sein. Egal, wo wir sind oder was wir tun.“

Neues Kapitel

In der Vergangenheit hatten verschiedene Medien über Unstimmigkeiten zwischen den beiden Darstellerinnen berichtet. Cattrall selbst hatte ein „Sex and the City“-Comeback in Interviews stets ausgeschlossen.

HBO Max will mit der Serie „And Just Like That“ ein neues Kapitel basierend auf dem Buch „Sex and the City“ und der Original-TV-Serie produzieren. Das gab der Streamingdienst am Sonntag bekannt. Sarah Jessica Parker (Carrie), Cynthia Nixon (Miranda) und Kristin Davis (Charlotte) sind als Hauptdarstellerinnen und als ausführende Produzentinnen an Bord. (dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte