Kletterer rutschte bei Tour im Pitztal über steile Rinne ab und wurde schwer verletzt

Ein 41-Jähriger war mit zwei Begleitern vom Talboden des Rauchenbichl zum "Rechten Eisfall" unterwegs, als er plötzlich ausrutschte und 40 Meter nach unten schlitterte.

  • Artikel

Jerzens – Gemeinsam mit zwei Begleitern unternahm am Mittwoch ein 41-Jähiger eine Klettertour im Pitztal. Die Gruppe stieg vom Talboden des Rauchenbichl zum "Rechten Eisfall" auf. Als die drei über eine schneebedeckte Rinne stiegen, rutschte der Italiener, der in Innsbruck lebt, plötzlich aus. Der Mann schlitterte über das sehr steile, eis- und schneebdeckte Gelände rund 40 Meter hinunter. Dann blieb er schwer verletzt liegen.

Die Begleiter alarmierten die Einsatzkräfte. Nach der Erstversorgung wurde der 41-Jährige von der Bergrettung Jerzens geborgen und zum Talboden getragen. Anschließend wurde er mit dem Notarzthubschrauber nach Zams in das Krankenhaus gebracht. (TT.com)


Schlagworte