22-Jähriger zog Skifahrer mit Auto hinter sich her und prallte gegen Kleinbus

Weil er zwei Skifahrer mit dem Auto auf einer Straße bei Fieberbrunn hinter sich herzog, geriet der Autofahrer zu weit auf die Gegenseite. Als ihm ein Kleinbus entgegekam, konnte er nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

(Symbolfoto)
© Monika Skolimowska

Fieberbrunn – Diese Aktion hätte ins Auge gehen können: Weil ein 22-jähriger am Samstagnachmittag mit seinem Auto auf einer Gemeindestraße in Fieberbrunn zwei Skifahrer an einem Tau hinter sich herzog, geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen Kleinbus.

Der 22-jährige war mit den beiden 19-Jährigen auf Skiern gegen 15.20 Uhr in Richtung Unterbringung Bürglkopf unterwegs. In einer scharfen Linkskurve kam ihnen ein Kleinbus entgegen, welcher von einem 19-jährigen Mann aus dem Bezirk Kitzbühel gelenkt wurde. Da der 22-Jährige mit seinem Fahrzeug zu weit in der Fahrbahnmitte war, kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Unfall verletzte sich der 19-Jährige Lenker leicht. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden. Der 22-jährige Lenker und die zwei 19-Jährigen auf den Skiern werden bei der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel angezeigt. (TT.com)


Schlagworte