DHB-Team bangt nach Ungarn-Niederlage um WM-Viertelfinale

Deutschland zog gegen Ungarn den Kürzeren.
© ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Deutschlands Handballer haben durch ein 28:29 (14:15) gegen Ungarn den Gruppensieg bei der WM in Ägypten verpasst und müssen um den angestrebten Einzug ins Viertelfinale bangen. Die DHB-Auswahl geht nach der ersten Niederlage unter Bundestrainer Alfred Gislason mit zwei Punkten in die Hauptrunde, wo es zum Auftakt am Donnerstag gegen Europameister Spanien gleich um Alles oder Nichts geht. Weitere Hauptrundengegner sind Polen und Brasilien.

Spanien holte sich in der Gruppe B mit einem 36:30 über Tunesien den Gruppensieg, Polen geht dank eines klaren 33:23 über Brasilien mit zwei Punkten in die nächste Runde. Titelverteidiger Dänemark sicherte sich mit einem 31:20 über Argentinien Platz eins in der Gruppe D.

In Gruppe C gewann Vize-Europameister Kroatien den Schlager gegen Katar mit 26:24 und sicherte sich den Gruppensieg. Olympia-Gastgeber Japan unter dem ehemaligen ÖHB-Teamchef Dagur Sigurdsson schaffte dank eines 30:29 über Angola den Aufstieg. (APA, dpa)


Kommentieren


Schlagworte