Exklusiv

Gut zu wissen: Was bei der Reiseplanung für den Sommer 2021 zu beachten ist

Jahresbeginn ist für viele Menschen der Zeitpunkt für die Urlaubsplanung. Heuer traut sich das so manch einer noch nicht. Zu unsicher ist die globale Virus-Lage, zu groß die Angst vor dem finanziellen Risiko. Wenn das Fernweh zu sehr plagt – hier ein Leitfaden für die Urlaubsbuchung.

Endlich wieder Sonne, Strand und Meer – oder doch ein Städtetrip? Die Vorfreude aufs Reisen ist 2021 bei vielen besonders groß.
© pixabay

Innsbruck – Endlich wieder richtig Urlaub machen – das haben sich für 2021 wohl viele vorgenommen. Nachdem im vergangenen Jahr die eine oder andere geplante Reise coronabedingt ins Wasser fiel, haben viele Menschen ihre Hoffnungen auf den Sommer 2021 gesetzt. Durch die Covid-Impfung ist ein Ende der Reisebeschränkungen zumindest in Reichweite gerückt. Doch noch überlagern die Risiken der Pandemie die Vorfreude – und machen die Planung schwierig.

Andererseits steht zu befürchten, dass alle weg wollen, sobald das Reisen wieder ohne größere Einschränkungen möglich ist. Es droht ein Ansturm auf die beliebten Urlaubsregionen. Verständlich, wer sich da schon früh sein Zimmer im Lieblingshotel sichern will. Wie also am besten vorgehen bei der Reiseplanung? Die wichtigsten Aspekte, die es zu beachten gilt:


Kommentieren


Schlagworte