Wipptaler von Internetbetrügern um mehr als 10.000 Euro geprellt

Innsbruck – Fast ein Jahr lang ist ein 57-jähriger Wipptaler Internetbetrügern auf den Leim gegangen, wie die Polizei am Freitagabend berichtete. Die vermeintlichen "Broker" einer Fake-Geldanlagefirma zogen dem Mann zwischen Feber letzten Jahres und diesem Jänner insgesamt mehr als 10.000 Euro aus der Tasche.

Bei regelmäßiger Telefonberatung wurden ihm vermeintliche Geldanlegetipps gegeben, woraufhin der 57-Jährige regelmäßig Geld überwies.

Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet. (TT.com)


Schlagworte