Steu/Koller machten als Dritte in Igls nächsten Schritt Richtung Weltcup

Bleiben Thomas Steu und Lorenz Koller am Sonntag im Sprint vor ihren Hauptkonkurrenten Toni Eggert/Sascha Benecken (GER), haben sie den Gesamtweltcup fix in der Tasche. Im Herren-Einzel belegten die Gleirscher-Brüder David und Nico die Ränge vier und fünf.

Thomas Steu und Lorenz Koller bauten ihren Vorsprung im Weltcup weiter aus.
© GEPA pictures/ Jasmin Walter

Igls – Die österreichischen Kunstbahn-Rodler Thomas Steu/Lorenz Koller haben am Samstag in Innsbruck-Igls im Doppelsitzer-Weltcup Rang drei erreicht und damit einen weiteren Schritt in Richtung Gewinn des Gesamtweltcups gemacht. Ihre deutschen Hauptkonkurrenten Toni Eggert/Sascha Benecken wurden nämlich nur Fünfte. Der Sieg ging erstmals an die Südtiroler Ludwig Rieder/Patrick Rastner, die Letten Andris und Juris Sics (+0,081 Sek.) lagen letztlich drei Tausendstel vor Steu/Koller.

Im Männer-Einsitzer hat es knapp nicht für einen ÖRV-Podestrang geklappt. Olympiasieger David Gleirscher wurde exakt eine Viertelsekunde hinter Felix Loch Vierter, sein Bruder Nico Gleirscher Fünfter (+0,347). Auch Wolfgang Kindl als Zehnter (+0,703) und Reinhard Egger als 14. (+0,863) qualifizierten sich für den für Sonntag nach dem Frauen-Rennen angesetzten Sprint. Jonas Müller stürzte, blieb unverletzt und kam nicht ins Ziel. Loch holte nach Bahnrekord mit seinem neunten Saisonsieg seinen siebenten Gesamtweltcup.

📊 Ergebnisse vom Rodel-Weltcup in Igls

  • Doppelsitzer: 1. Ludwig Rieder/Patrick Rastner (ITA) 1:19,436 Min. - 2. Andris und Juris Sics (LAT) +0,081 Sek. - 3. Thomas Steu/Lorenz Koller (AUT) +0,084. Weiter: 8. Yannick Müller/Armin Frauscher (AUT) +0,323
  • Weltcup-Stand (10 von 12 Bewerbe): 1. Steu/Koller 811 Punkte - 2. Toni Eggert/Sascha Benecken (GER) 700 - 3. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) 672. Weiter: 6. Müller/Frauscher 506
  • Einsitzer Männer: 1. Felix Loch (GER) 1:39,771 Min. - 2. Semen Pawlitschenko (RUS) +0,006 - 3. Johannes Ludwig (GER) +0,216 - 4. David Gleirscher +0,250 - 5. Nico Gleirscher +0,347. Weiter: 10. Wolfgang Kindl +0,703 - 14. Reinhard Egger +0,863. Jonas Müller (alle AUT) nicht im Ziel
  • Weltcup-Stand (10 von 12 Bewerbe): 1. Loch 955 Punkte (vorzeitig Gesamtsieger) - 2. Ludwig 635 - 3. Pawlitschenko (ITA) 548. Weiter: 6. N. Gleirscher 462 - 8. Müller 453 - 10. D. Gleirscher 431 - 11. Kindl 369 - 13. Egger 286

Steu/Koller haben nach acht Saison-Podesträngen am Sonntag im Sprint die Chance, Österreichs ersten Doppelsitzer-Gesamtweltcupsieg seit neun Jahren zu fixieren, der Vorsprung auf Eggert/Benecken beträgt 111 Punkte. Platzieren sich Steu/Koller vor den Kontrahenten, haben sie den Triumph schon vor dem Weltcup-Finale im Februar in St. Moritz in der Tasche. Das ÖRV-Duo Yannick Müller/Armin Frauscher belegte am Samstag in Rennen Rang acht (+0,323) und ist im Weltcup aktuell Sechster.

"Wir wollten ein bisschen mehr, aber mit diesen Fehlern geht der dritte Rang absolut in Ordnung,", sagte Steu. "Wir versuchen den Gesamtweltcup weiterhin auszublenden, werden uns auch morgen voll auf unsere Aufgaben konzentrieren und angreifen." David Gleirscher war in Igls schon mehrmals Vierter. "Für ganz vorne ist meine Startleistung aktuell nicht gut genug", meinte der Tiroler. "Der Speed in der Bahn ist dafür gewaltig, das stimmt mich für morgen sehr positiv."

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

ÖRV-Team für Weltmeisterschaft nominiert

Indes wurden bereits Österreichs Nominierungen für die WM nächste Woche in Königssee verlautbart. Im Einsitzer werden die Gleirscher-Brüder, Kindl und Müller bzw. Madeleine und Selina Egle als auch Hannah Prock und Lisa Schulte dabei sein. Bei den Doppelsitzern kommen neben Steu/Koller und Müller/Frauscher auch Juri Gatt/Riccardo Schöpf zum Zug. (APA)


Kommentieren


Schlagworte