Streufahrzeug in Innsbruck umgekippt: 45-jähriger Lenker verletzt

Der Mitarbeiter der Straßenmeisterei war aufgrund einer Bodenunebenheit von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Gehsteigkante touchiert. Daraufhin kippte sein Fahrzeug um.

In der Klammstraße stürzte am Samstagmorgen ein Gehsteigräumfahrzeug um.
© Zeitungsfoto.at

Innsbruck – Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei ist am Samstagvormittag mit einem Streufahrzeug umgekippt: Der 45-jährige Mann war gegen 9 Uhr mit dem kleinen Pflug mit Streusalzanhänger in der Klammstraße unterwegs gewesen, als er aufgrund einer Bodenunebenheit von der Fahrbahn abkam und die Gehsteigkante touchierte.

Durch den Anprall konnte der Lenker das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle halten und die Zugmaschine kippte um. Sie schlitterte, sich einmal um die eigene Achse drehend, über die Fahrbahn und kam am Fahrbahnrand zum Stillstand. Die Fahrerkabine wurde dabei schwer beschädigt. Der Fahrer konnte sich selbst aus seiner Lage befreien. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik Innsbruck eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte