Plus

In der Pflegeausbildung bleibt der Andrang in Tirol überschaubar

Pflegeberufe sind sicher und haben Zukunft, heißt es. In Corona-Zeiten haben sich die Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz nicht verbessert.

© Wenzel

Von Helmut Wenzel

Innsbruck – „Wir sind im Ausnahmezustand. Die physische und psychische Belastung für Pflegemitarbeiter ist extrem geworden.“ So bringt Robert Kaufmann, Vorstand der ARGE Tiroler Altenheime, die Situation in den Alten- und Pflegeheimen auf den Punkt. „Wir ersticken in einem Verordnungsstrudel. Soeben ist die 27. Covid-Schutzverordnung eingetroffen“, schildert er. Darin würden u. a. wöchentlich drei Corona-Tests für Pflegemitarbeiter angeordnet.


Kommentieren


Schlagworte