Zwei Tote bei Unfall in Bayern: Auto landete drei Meter hoch in Bäumen

Der Horrorunfall ereignete sich am Montagabend auf der A95 zwischen München und Garmisch. Für den 23-jährigen Lenker und seine 20-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät.

München – Ein Auto ist bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 95 in Oberbayern 25 Meter durch die Luft geflogen und in einer Baumgruppe gelandet. Die beiden Insassen starben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein 23-Jähriger aus München kam am Montag mit seinem Pkw bei Antdorf südlich von München aus bisher unbekannter Ursache von der Autobahn ab, wurde über einen gesperrten Parkplatz geschleudert und über eine Leitschiene in die Luft katapultiert.

Bei dem Aufprall in drei Metern Höhe in der Baumgruppe wurden der Fahrer und seine 20 Jahre alte Beifahrerin in dem Auto eingeklemmt. Die Rettungskräfte konnten ihnen nicht mehr helfen, die beiden starben an der Unfallstelle. Sie konnten erst befreit werden, nachdem die Feuerwehr das völlig demolierte Auto aus den Bäumen geschnitten hatte. Die Autobahn war an der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt. (APA/dpa)


Schlagworte