Riiber gewann Triple-Auftakt im Zielsprint, Lamparter in Seefeld Sechster

Erst nach Zielfoto-Entscheid stand Jarl Magnus Riiber in Seefeld als Auftaktsieger fest. Bester ÖSV-Kombinierer: Der Tiroler Johannes Lamparter auf Rang sechs.

Jarl Magnus Riiber hatte am Freitag knapp die Nase vorne.
© BARBARA GINDL

Seefeld – Favorit Jarl Magnus Riiber hat am Freitag den Auftakt des Weltcup-Triples der Nordischen Kombinierer in Seefeld gewonnen. Der Norweger setzte sich nach gewonnenem Sprung und 5-km-Langlauf nach Zielfoto-Entscheid vor dem Japaner Akito Watabe durch. Der Deutsche Vinzenz Geiger gewann 45,0 Sek. zurück den Sprint um Rang drei. Im sechsköpfigen Verfolgerpulk reichte es für den Sprung-Vierten Johannes Lamparter als bestem Österreicher für Gesamtrang sechs (+47,1).

Zweitbester Österreicher wurde Thomas Jöbstl auf Rang neun (+1:07,0 Min.), Lukas Klapfer wurde 17. (+1:37,8). Am Wochenende folgen Bewerbe mit jeweils einem Sprung sowie einem 10- bzw. 15-km-Langlauf. Die Rückstände der jeweils vorherigen Konkurrenzen werden mitgenommen. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte