Köln verließ nach erstem Heimsieg seit fast einem Jahr die Abstiegszone

Der 1. FC Köln kann doch noch zuhause gewinnen. Durch einen 3:1-Erfolg über Bielefeld stießen die "Geißböcke" die Gäste auf den Relegationsplatz 16.

Marius Wolf traf gleich doppelt für Köln und avancierte so zum Matchwinner.
© imago

Köln – Der 1. FC Köln fuhr in der deutschen Bundesliga den ersten Heimsieg seit knapp einem Jahr ein. Mit einem 3:1 (2:0) gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld schaffte das Team des verletzten ÖFB-Nationalspielers Florian Kainz den Sprung aus der Abstiegszone.

Marius Wolf brachte Köln mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße (9., 28.), ehe Elvis Rexhbecaj auf 3:0 stellte (62.). Bielefelds Sergio Cordova (73.) gelang nur noch Ergebniskosmetik, die Österreicher Manuel Prietl und Christian Gebauer saßen bei den Verlierern auf der Ersatzbank.

Köln gab den Relegationsplatz an Bielefeld ab und schob sich auch an Hertha BSC Berlin vorbei auf Rang 14. Die Bielefelder haben noch sieben bzw. neun Punkte Vorsprung auf die Fixabstiegsplätze, die derzeit Mainz 05 und Schalke 04 einnehmen. (APA)

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren


Schlagworte