Tiroler Auer beendete Zusammenarbeit mit BMW nach nur einem Jahr

Lucas Auer und BMW gehen getrennte Wege.
© BMW

Kufstein - Autorennfahrer Lucas Auer hat seine Zusammenarbeit mit BMW nach nur einem Jahr vorzeitig beendet. Man habe für die Zukunft keine optimalen Einsatzmöglichkeiten mehr gefunden, erklärte der 26-jährige Tiroler. Ein Grund dafür dürfte die grundlegende Umstrukturierung des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) nach dem Ausstieg des Konkurrenten Audi gewesen sein. Auer hatte in der Serie im Vorjahr für BMW seinen insgesamt fünften Rennsieg gefeiert.

Das künftige Betätigungsfeld des Kufsteiners, der 2017 auch Formel-1-Tests für Force India bestritten hatte, ist damit offen. "Mein Ziel ist ganz klar: Ich möchte auch in diesem Jahr wieder in einer Top-Meisterschaft um Siege fahren", sagte Auer. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte