Spannungen nehmen zu: Sorge um Sicherheit in Nordirland nach Brexit

Die EU-Kommission zog am Dienstag ihre Kontrollore an den Häfen der zum Vereinigten Königreich gehörenden Provinz aus Sicherheitsbedenken vorübergehend ab.

Auch die nordirischen Kontrollen an den beiden Häfen in Belfast und Larne waren am Montagabend ausgesetzt worden, weil die lokalen Behörden wegen Sicherheitsbedenken ihre Mitarbeiter abgezogen hatten.
© AFP/Faith

Belfast – In Nordirland nehmen die Spannungen infolge des Brexit zu. Die EU-Kommission zog am Dienstag ihre Kontrollore an den Häfen der zum Vereinigten Königreich gehörenden Provinz aus Sicherheitsbedenken vorübergehend ab. „Wir werden die Situation weiter beobachten und entsprechend handeln“, erklärte die Brüsseler Behörde. Die Sicherheit der EU-Kontrollore in Nordirland habe höchste Priorität.

Auch die nordirischen Kontrollen an den beiden Häfen in Belfast und Larne waren am Montagabend ausgesetzt worden, weil die lokalen Behörden wegen Sicherheitsbedenken ihre Mitarbeiter abgezogen hatten. Die Polizei kündigte verschärfte Kontrollen an.

Peter Johnston von der unionistischen Partei DUP sagte dem Sender Sky, ihm lägen Geheimdienstberichte vor, wonach Personen die Autokennzeichen der Hafenmitarbeiter notierten. „Die Spannungen haben zugenommen“, sagte der Bürgermeister der Region Mid & East Antrim. Die Brexit-Vereinbarung zu Nordirland „hat ganz offensichtlich einen schädlichen Einfluss nicht nur auf den Hafen von Larne (...), sondern auf ganz Nordirland“, so Johnston. Dass Autokennzeichen notiert würden, „das ist ziemlich unheimlich“.

Nach dem Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union soll eine harte Grenze zwischen Nordirland und der zur EU gehörenden Republik Irland vermieden werden, auch aus Sorge vor einem Wiederaufflammen der Gewalt in der ehemaligen Bürgerkriegsregion. Um aber den Schutz des EU-Binnenmarktes zu garantieren, fallen Waren, die von Großbritannien nach Nordirland geliefert werden, damit weiter unter EU-Vorschriften, womit es eine Zollregelung innerhalb des Vereinigten Königreichs gibt. Den probritischen Unionisten ist dies ein Dorn im Auge, weil sie eine Annäherung zwischen Nordirland und Irland fürchten. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte