31-Jähriger in Hall wegen Besitz von Cannabis und Kokain angezeigt

Der Mann machte sich nicht nur wegen einer Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz, sondern auch aufgrund von versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt strafbar.

Hall in Tirol – Wegen einer lautstarken Auseinandersetzung, bei der offenbar Gegenstände aus dem Fenster geworfen wurden, wurde Montagabend die Polizei zu einer Wohnung in Hall gerufen.

Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen und der Besitzer öffnete, nahmen sie deutlichen Cannabis-Geruch wahr. Beim Versuch einzutreten, wurde ein Polizist von dem 31-jährigen Österreicher zurückgestoßen, heißt es in einer Polizeiaussendung. Der Mann versuchte, die Türe zu schließen, was ihm aber nicht gelang.

Bei einer anschließend von der Staatsanwaltschaft Innsbruck angeordneten Hausdurchsuchung konnte die Polizei Cannabiskraut, eine geringe Menge Kokain, Stereoide sowie Utensilien zum Drogenkonsum sicherstellen. Der 31-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)


Schlagworte