"Ocean Viking" rettete 240 Migranten bei zwei Einsätzen

  • Artikel
  • Diskussion
Die "Ocean Viking". (Archivbild)
© ALESSANDRO SERRANO

Rom – Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat bei zwei Rettungseinsätzen im Mittelmeer vor der libyschen Küste 240 Personen gerettet. Am Donnerstagnachmittag brachte das Schiff 116 Personen in Sicherheit, die sich an Bord eines Schlauchbootes befanden. Zu den Geretteten zählten auch neun Kinder, teilte die Crew des Schiffes per Twitter mit.

Davor hatte das Rettungsschiff bereits 121 Personen gerettet. Diese hatten sich rund 30 Seemeilen vor der libyschen Stadt Al Khoms an Bord eines Schlauchbootes in internationalen Gewässern befunden. Zu den Überlebenden zählten auch zwei Kleinkinder, twitterte die Crew des Schiffes am Donnerstag. Noch unklar ist, wo das Schiff mit den Migranten landen wird.

In Libyen herrscht seit fast zehn Jahren Bürgerkrieg. Das Bürgerkriegsland hat sich zu einem der wichtigsten Transitland für Geflüchtete auf dem Weg nach Europa entwickelt. (APA)

<p>10x Wanderausrüstung zu gewinnen</p>

<p>TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.</p>


Kommentieren


Schlagworte