WSG zeigte Tiroler Nachwuchs, wie weit Weg ist

Tirols AKA-U18-Goalie Paul Schermer lernte WSG-Routinier Zlatko Dedic kennen. Auch Flo Toplitsch gefiel’s.
© Böhm

Innsbruck – Der (vermeintlich) zweite Anzug von Bundesligist WSG Tirol nahm das Testspiel gegen das U18-Team der Akademie am Donnerstag absolut ernst und feierte einen 8:1(4:0)-Sieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können. Neben den Routiniers Zlatko Dedic (3) und Benni Pranter (2) steuerten Grundwehrdiener Tobias Anselm (2) und Johannes Naschberger die weiteren Treffer bei. Das Ehrentor der AKA kurz vor Schlusspfiff erzielte Tizian Valentino-Scharmer.

„Es war eine gute Lauftherapie. Unsere Mannschaft hat in einem fairen Match ein­e große Spielfreude an den Tag gelegt“, zeigte sich WSG-Sportmanager Stefan Köck zufrieden. „So ein Spiel ist für die Jungs ein Highlight und in jeder Hinsicht lehrreich, um zu sehen, wie weit der Weg in die Bundesliga ist“, fasste U18-Coach Andreas Spielmann zusammen. (lex)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte